Das Geld wird nicht mehr mit Autos sondern mit Daten verdient

So formulierte es T-Online am 05. Januar in seinem Online-Artikel „Daimler und Co. rüsten zum Kampf gegen Google“. Die Spezialisten in großen Unternehmensberatungen seien sich einig, dass in einigen Jahren Geld nicht mehr mit den Fahrzeugen selbst verdient wird sondern nur noch mit den Daten, die die Autos liefern.

Daimler, BMW, AUDI und Intel sind Eigentümer des Kartendienstes Here, mit dem diese interessante Allianz neue Geschäftsmodelle mit Daten entwickeln möchte. Dies trifft für die Branche Maschinen- und Anlagenbau ebenfalls zu. In dieser wie in vielen anderen Branchen haben die Firmenlenker erkannt, dass man sich in der Zukunft nicht mit dem „Zuliefern von Blech“ zufrieden geben darf sondern neue Geschäftsmodelle zu entwickeln sind, wie mit smarten Services, die auf intelligenter Verarbeitung von Daten aus den Maschinen und Anlagen beruhen, Geld zu verdienen ist und Mehrwerte für Kunden zu schaffen sind. Die stark steigende Nachfrage nach Lösungen für zum Beispiel die vorausschauende Wartung belegt diesen Trend und die strategische Bedeutung für sehr viele Unternehmen.

Wir von der Software Innovation Bridge stellen Ihnen genau zu diesem Thema junge innovative Software-Firmen vor. Auch unser jährlich stattfindendes Zukunftsforum Daten. Hightech. Menschen. bietet als Online-Konferenz auf effiziente Art und Weise neue Ansätze, Referenzen und Best-Practice Beispiele von erfolgreichen Implementierungen in diesem Kontext. Verpassen Sie diese innovativen Informationen von ca. 30 Referentinnen und Referenten am 09. März nicht und melden Sie sich noch heute an. Weitere Informationen unter: www.software-innovation-bridge.com