Der Mensch und Technologie gehören schon immer zusammen. Schon immer hat der Mensch Technologien entwickelt, die ihm das Leben angenehmer, risikoärmer, insgesamt „besser“ machten.  Dabei hat jede Technologie ihre Vor- und Nachteile. Die Bewertung der einzelnen Technologie variiert von Kultur zu Kultur, von Mensch zu Mensch.

In den nächsten Jahren wird die Digitalisierung eine sehr starke Veränderung der Arbeitswelt bewirken. Technologien und Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz, Robotik und Biotechnologie werden unser Leben allgegenwärtig verändern und unsere Arbeitswelt noch digitaler, flexibler und vernetzter gestalten. Dies wird alle Branchen und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreffen. Viele Jobs werden verloren gehen, neue Jobs werden entstehen, alle Jobs werden sich verändern. 

Wir als Software Innovation Bridge fördern und unterstützen junge innovative Software Firmen aus Deutschland bei ihrem Markteinstieg. Innovative Firmen mit neuen Technologien in der Künstlichen Intelligenz und für Industrie 4.0. Dabei betrachten wir nicht nur den technologischen Aspekt dieser Innovationen, sondern auch den Zusammenhang mit und die Auswirkungen auf den Menschen.     Wir nennen dies den Kontext Daten. Hightech. Menschen.

Unser jährlich im März stattfindendes Online-Zukunftsforum Daten. Hightech. Menschen.  beschäftigt sich eingehend mit diesen Zusammenhängen zwischen Künstlicher Intelligenz, Industrie 4.0 und deren Auswirkungen auf unsere Arbeitswelt. Innovatoren, Anwender und Experten aus Industrie und Forschung präsentieren ihre Erfahrungen und diskutieren die neuesten Entwicklungen und Trends.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement ist ein wichtiger Baustein, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der sich verändernden Arbeitswelt unterstützend zu begleiten. Die Digitalisierung ermöglicht auch hier neue innovative Ansätze. Wir als Software Innovation Bridge unterstützen die zunehmende Wichtigkeit des Betrieblichen Gesundheitsmanagements durch die Vertriebsunterstützung für den innovativen 48 h Check-Up für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

>>Weitere Informationen zum innovativen 48 h Check-Up

>>Vortrag Wertewelten Arbeiten 4.0

>>Online-Zukunftsforum Daten. Hightech. Menschen. am 15. März"

>>Webinare 

 

Innovatives BGM = Digitales BGM. Die Digitalisierung unserer Arbeitswelt bewirkt etliche Herausforderungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie bietet aber auch sehr viele Chancen, die auch im Betrieblichen Gesundheitsmanagement genutzt werden können.

Im Betrieblichen Gesundheitsmanagement stehen immer wieder zwei zentrale Fragestellungen im Mittelpunkt der Diskussionen:

  1. Wie lassen sich die weniger gesundheits-bewussten Beschäftigten zu gesünderem Verhalten animieren?
  2. Wie können die gesundheits-bewussten Beschäftigten weiter gefördert werden?

Neben den Ansätzen der Betrieblichen Gesundheits-Kommunikation oder der Aufsuchenden Gesundheitsförderung bieten auch moderne Technologien eine Fülle an Chancen, Beschäftigte für das Thema Gesundheit stärker zu sensibilisieren und zu motivieren.

Ein innovativer Ansatz ist der 48 h Check-Up mesana der jungen Firma corvolution aus Karlsruhe. mesana macht Gesundheit messbar und visualisiert sie in einem individuellen Gesundheitsbericht. Einfach. Verständlich. Persönlich. Dies motiviert zu gesünderem Verhalten und einer höheren Akzeptanz von Betrieblichen Gesundheitsfördermaßnahmen. Durch die flexible Handhabung des Check-Ups ist dieser Ansatz vor allem auch für dezentrale Organisationen und Außendienstmitarbeiter geeignet.

Software Innovation Bridge unterstützt als Vertriebspartner corvolution bei ihrem Markteinstieg.  Wir führen regelmäßig Online-Health-Konferenzen zum digitalen BGM und komplementären Themen durch.

 

>>Weitere Informationen mesana

>>Webinare