Transparenz in Unternehmen und Kommunen

Vielfätiges Berichtswesen

Die hochspezialisierte Software für die Zertifizierung nach ISO 50001 oder nach EMAS

Energiemanagement ist heute aus dem betrieblichen Umfeld nicht mehr wegzudenken. Bei der Zertifizierung nach ISO 50001, nach EMAS oder einfach nur aus ökonomischer und ökologischer Motivation setzt man hierbei auf eine hochspezialisierte Software. Ein gutes Energiemanagementsystem bietet Ihnen hierbei einen ganzheitlichen Ansatz, um Ihre Potenziale für Energieeffizienz unternehmensweit oder konzernweit zu nutzen.

Das System enerchart steht für Energiemanagement in Perfektion. Die intuitive Bedienung und die attraktiven, interaktiven Berichte sind willkommene Eigenschaften. Aber letztendlich ist es die herausragende Informatik, die dieses Produkt zur ersten Wahl von anspruchsvollen Anwendern macht. Trends wie das „Internet der Dinge“ und „Big Data“ sind die Kernelemente eines modernen Energiedatenmanagements, das auf vielfältig vernetzte Infrastrukturen trifft. Die Softwareplattform enerchart entspringt dieser Philosophie und hat sich zum Ziel gesetzt, diese komplexen Zusammenhänge in eine intuitiv einfach zu bedienende Software zu überführen. Denn nur so kann man sich auf das Wesentliche konzentrieren: das Energiesparen.

 

Energiedatenmanagement-Software enerchart – am Puls der Zeit

 

Energiedatenmanagement ist eine Disziplin der Informatik. Die immer stärkere Vernetzung in Unternehmen (Industrie 4.0 & Smart Grids) und die voranschreitenden Durchdringung des Internet der Dinge (IoT, Internet of Things) führen dazu, dass immer mehr Energiedaten verfügbar werden (Big Data).

Neben den Messwerten aus klassischen (vernetzten) Energiemessgeräten werden Energiedaten künftig immer häufiger aus universellen Datenquellen (z.B. OPC UA, SMNP, BACnet, SQL, Web Services u.v.m.) in ein Energiemanagementsystem eingehen. Zieht man noch die nicht-Energiedaten, z.B. Umweltdaten oder Produktionsdaten für die Kennzahlenberechnung (EnPI) mit in Betracht, so werden diese Quellen ohnehin unverzichtbar. Die Entwickler von enerchart haben den Anspruch, diese Trends frühzeitig in das Energiedatenmanagement einzubringen.